Königreich Kroatien

Camping Stupicki am Kap Karmenjak
Boris auf Camping Stupicki am Kap Karmenjak

Das Erste, was meine Freundin Eva antwortete, nachdem ich sie nach Tipps für Kroatien fragte war: „Prüft immer alle Rechnungen, denn alle Kroaten sind kleine Gauner.“ Ein Scherz natürlich, „Königreich Kroatien“ weiterlesen

Podcast – eastsideEU ist online

Während der Reise wollen wir auch immer wieder Gespräche mit Leuten vor Ort aufnehmen und als Podcast zum Nachhören anbieten. Ziel der Gespräche soll immer sein, etwas zur persönlichen Situation der Menschen zu erfahren, außerdem deren Sichtweise auf ihr jeweiliges Land, in dem sie wohnen und auf die Idee eines vereinten Europas.

Wer Interesse hat kann die ersten beiden Folgen hier nachhören:

www.anchor.fm/eastsideEU

Oder hier abonnieren:

https://anchor.fm/s/29b8e88/podcast/rss

Man kann die aktuelle Folge auch auf dieser Seite rechts in der Seitenzeile anklicken und hören.

Viel Spaß!

Freue mich über Feedback!

 

Slowenien – nicht nur sauber und fleißig

Hafen von Piran - neben einer slowenischen Flagge weht auch immer eine europäische
Hafen von Piran – neben einer slowenischen Flagge weht auch immer eine europäische

Was wäre ein Reiseblog ohne persönliche Eindrücke? Wohlwissend, dass sie nicht allgemeingültig sind und die Gefahr bergen ins Klischeehafte abzudriften. Kann man überhaupt nach noch nicht mal zwei Wochen behaupten, Slowenien sei ein tolles Land? Ja, kann man, wenn man  „Slowenien – nicht nur sauber und fleißig“ weiterlesen

Miss Molly

Darf ich mich kurz vorstellen? Ich bin „Miss Molly“. Ich bin fast 27 Jahre alt und komme ursprünglich aus Schweden. Meinen Spitznamen trage ich, wegen meines sanften, federnden Fahrgefühls. Und wegen meiner schönen Rundungen. Und natürlich auch wegen meiner Unerschütterlichkeit – so wie Molly die Lokomotive von Jim Knopf. Eine treue Begleiterin eben.

„Miss Molly“ weiterlesen

Ost-West-Spaltung? – 3 Monate mit dem Auto durch Osteuropa

Als Julia und ich überlegt haben, eine 3-monatige Auszeit zu nehmen und nach dem Reiseziel für diese Zeit suchten, haben wir uns schnell für Osteuropa entschieden. Zum einen schien es praktisch: Wir müssen nicht fliegen. Es ist günstig zu leben. Und es ist uns fremd. „Ost-West-Spaltung? – 3 Monate mit dem Auto durch Osteuropa“ weiterlesen

Mitgehört: Stadtführung Lissabon

Am Ende der mehrstündigen Route entlang von Kloster, Mahnmal und Expo-Gebäuden Lissabons geht es mit der Straßenbahn wieder zurück zum Marktplatz. Eine Haltestelle davor herrscht Aufruhr: Ein österreichisches Gruppenmitglied vermisst seinen Geldbeutel. Klarer Fall: Taschendiebstahl.

Die Stadtführerin, eine ausgewanderte Deutsche, ist empört. Sie lässt sich eine kurze Beschreibung des vermeintlichen Diebes geben und verspricht die Sache zu klären. Sie kenne nämlich hier die einschlägigen Verdächtigen und lasse sich von denen nicht ihre Kunden vergrätzen.

Am nächsten Morgen zum Treffpunkt der zweiten Tages-Tour, winkt die Stadtführerin tatsächlich mit dem österreichischen Geldbeutel. „Ich habe zwar etwas länger mit ihm diskutieren müssen, aber am Schluss hat er eingesehen, dass wir beide unseren Job machen müssen und uns dabei nicht in die Quere kommen dürfen.“ Der Taschendieb versprach, jetzt nur noch Einheimische auszurauben.

Mitgehört: Hundewiese Köln

  • Ist ein Männchen, oder?
  • Nee.
  • Meine sind alles Männchen.
  • Na, dann werden die sich ja gut verstehen.
  • Ja, wie alt ist ihrer denn?
  • Sieben.
  • Ah, Siggi ist acht. Und Du bist ja ein ganz Süßer. Ein ganz ein Süßer. Gell, du Süßer. Siggi ist ein Welsh Corgi Pembroke, Almo ist ein Mudi und er hier ein ganz normaler Terrier. Sie haben gerade ein bisschen eine komische Frisur. Ich mach das nämlich immer selbst. Sonst könnte man ja eigentlich jeden Monat zum Friseur gehen. Ja, du bist ja ein ganz ein Süßer, gell. Bleibst gleich bei mir, ne? So ich muss jetzt weiter. Kommt Siggi, Almo, die Mama geht jetzt.